EU Sanktionen bereichern Russland

Preissteigerungen aufgrund der Sanktionen
Hier ist, worüber die Guardian-Reporter ausflippen: Russland hat seine Einnahmen aus fossilen Brennstoffen an die EU in den zwei Monaten des NBO in der Ukraine fast verdoppelt und profitiert von steigenden Preisen, selbst als die Mengen zurückgingen.
Laut einer Analyse des Zentrums für Energie- und Luftrecherche zum Schiffs- und Frachtverkehr hat Russland mit dem Export von Öl, Gas und Kohle rund 62 Milliarden Euro verdient. Im gesamten vergangenen Jahr waren es rund 140 Milliarden, also grob gesagt 12 Milliarden pro Monat.Die höheren Preise, die Russland jetzt für sein Öl und Gas verlangen kann, führen dazu, dass seine Einnahmen, die über staatliche Unternehmen fast direkt an die russische Regierung fließen, trotz Sanktionen und Exportbeschränkungen gestiegen sind. Russland hat die EU effektiv gefangen, wo weitere Beschränkungen die Preise weiter in die Höhe treiben und seine Einnahmen trotz der größten Bemühungen der EU-Regierungen nach unten treiben werden.

Sanktionen wirken. Aber irgendwas geht irgendwie nicht in diese Richtung.Die EU und die USA haben die Preissteigerungen selbst zu Verantworten und es ist nicht der Krieg der Ukraine oder Russlands verschulden.Die EU hat versagt in den Verhandlungen,die Aussenminister zeigten sich als Unfähig in rund 8 Jahren ein Konzept zu erarbeiten,das allen zum Nutzen gewesen wäre.Nun einfach Millionen und Waffen in das Land Ukraine zu entsenden ist auf alle Fälle eine weitere Eigentorschusshandlung der USA und Europa.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: