In China hält man wenig von den europäischen Mitteln, sagt Nis Grünberg vom Mercator Institut für Chinastudien (Merics). In chinesischen Großstädten hätten nur sieben Prozent der Bewohner bei Befragungen angegeben, dass sie einen ausländischen Impfstoff einem chinesischen vorziehen würden.

Nicht repräsentativ, dennoch eindeutig. Wer allerdings die Berichterstattung chinesischer Medien verfolgt, ist nicht überrascht. Bekannte Propagandaseiten wie Xinhua oder Zeitungen wie „People’s Daily“ haben ausführlich über 23 ältere Menschen in Norwegen berichtet, die kurz nach der Impfung mit dem Mittel von Biontech und Pfizer gestorben sind. Sie werfen europäischen und amerikanischen Medien vor, tödliche Nebenwirkungen unter den Tisch kehren zu wollen.

Die USA und die EU horten Impfstoffe, nur China teilt: Dieses Bild zeichnet Peking im Kampf gegen das Coronavirus. Aber die eigenen Fehler häufen sich, deshalb greift die chinesische Propaganda nun aggressiv die Konkurrenz an.

Die Corona-Impfstoffe sind ein Reizthema. Weil es bisher viel weniger gibt, als alle gehofft haben. Aber bald, wenn sie ihre Produktionsschwierigkeiten überwunden haben, können Biontech, Pfizer und Astrazeneca hoffentlich durchstarten. Allerdings nur in der EU. Die Impf-Machtarroganz und die Volksverdummung durch die Politiker und Institutionen gehen um die Erdkugel.Der beste Isolator ist schließlich immer schon die Luft gewesen und wird es auch bleiben.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: