Impf-Nebenwirkungen Lähmungen und Tote in Österreich zu vermelden.

Bisher wurden in zeitlichem Zusammenhang mit der Impfung mehr als 19 Fälle von Gesichtslähmung/Missempfindung im Bereich des Gesichtsnervs gemeldet. 15 Personen haben sich wieder erholt, von mehr als 4 Personen ist der Gesundheitszustand derzeit nicht bekannt.Die Dunkelziffer auch von Toten ist höher.

Schwerwiegende Auswirkungen (Impfkomplikationen)

Impfkomplikationen sind dadurch gekennzeichnet, dass sie über das übliche Maß einer Impfreaktion hinaus gehen. Eine Nebenwirkung wird dann als schwerwiegend bezeichnet, wenn sie:

  • tödlich ist,
  • lebensbedrohend ist,
  • einen Spitalsaufenthalt erforderlich macht oder verlängert,
  • zu bleibender oder schwerwiegender Behinderung/Invalidität führt oder
  • Schaden beim Ungeborenen bzw. einen Geburtsfehler verursacht.

Insgesamt wurden in zeitlichem Zusammenhang mit der COVID-19-Impfung 21 Todesfälle gemeldet, in zwei Fällen jedoch konnte ein kausaler Zusammenhang mit der Impfung aufgrund des Obduktionsberichts jedoch ausgeschlossen werden. Drei Personen wurden während der Inkubationszeit einer COVID-19-Erkrankung geimpft, im Rahmen derer sie verstarben. 10 Verstorbene hatten schwerwiegende Vorerkrankungen. Sechs Todesfälle sind noch in Abklärung. Vor allem bei hochbetagten Personen ist damit zu rechnen, dass in einem zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung auch natürlich bedingte (unabhängig von der Impfung) Todesfälle eintreten.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: