wirklagenan.org organisiert Sammelbeschwerden gegen kantonale Maskenpflichten

Den kantonalen Maskenpflichten fehlt die wissenschaftliche Grundlage. Die PCR-Tests messen keinen Krankheitserreger, sondern nur vermutete Virenbruchstücke. Diese sind in derart geringen Mengen vorhanden, dass sie mit einer Kettenreaktion vervielfältigt werden müssen, um überhaupt gemessen werden können.

Deshalb stehen die «Fallzahlen» in keinem Verhältnis zum dem beobachteten Krankheitsgeschehen
 und dürfen auch nicht als Begründung für Massnahmen gegenüber der gesamten Bevölkerung herangezogen werden.

Die Plattform «wirklagenan.org» von Benedict Schweizer organisiert eine Sammelbeschwerde gegen die kantonale Maskenpflicht in Geschäften.

Im Vordergrund stehen die Kantone Zürich (wo die Beschwerdefrist dieses Wochenende abläuft) und der Kanton Solothurn, wo sie am 13. September endet.

Während bei einem Individualantrag die Verfahrenskosten und das Prozessrisiko von einem einzelnen Menschen getragen werden müssen, verteilen sie sich bei einer Sammelbeschwerde auf mehrere Schultern.

wirklagenan.org sucht pro Kanton mindestens zehn Antragsteller, die eine kollektive Beschwerde mit 50 bis hundert Franken mittragen. Für die weiteren Kosten kommen wirklagenan.org und seine übrigen Spender auf.

Weitere Informationen: https://wirklagenan.org/Klagen/Kantonsbeschwerden/

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: