5 G

Angelo Cardani, EX Präsident der Aufsichtsbehörde AGCOM, sagte im Rahmen einer Anhörung vor der Parlamentskommission in Rom für Post und Kommunikation, die elektromagnetische Strahlung der 5G-Technologie in der Telekommunikation sei „viel geringer als jene der Vorgängersysteme 2G, 3G und 4G“. Cardani, Garant des Kommunikationswesens in Italien, wies zudem auf die gesetzlichen Grenzwerte für elektromagnetische Felder hin: diese sind in Italien niedriger als in vielen anderen Ländern. Ob diese strengen Grenzwerte die Entwicklung von 5 G in Italien einschränken, werde jetzt – im Zuge des Aufbaus des 5G-Netzes durch die Betreiber – geprüft. Die strengen gesetzlichen Grenzwerte entbehren laut Cardani einer wissenschaftlichen Grundlage.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: